Mit der höchsten Auszeichnung des Verbandes für landwirtschaftliche Fachbildung (VLF), dem "Goldenen Verbandsabzeichen", ist Konrad Rosenzweig aus dem Markt Wiesenttal geehrt worden.

Anlässlich der Landesversammlung in Kloster Banz wurde Rosenzweig für hervorragende Verdienste um die Landwirtschaft und um die Förderung des landwirtschaftlichen Schul- und Ausbildungswesens ausgezeichnet. Rosenzweig war langjähriger Kreisvorsitzender von Forchheim, Bezirksvorsitzender und stellvertretender Landesvorsitzender eines 120 000 Mitglieder starken Verbandes in Bayern.

Laudatio

Der VLF zählt neben dem Bauernverband zu den wichtigsten Verbänden, dessen Schwerpunkt überwiegend im Bereich der landwirtschaftlichen Bildung liegt. In seiner Laudatio würdigte Landesvorsitzender Hans Koller auch Rosenzweigs Verdienste, die weit über den Bereich der Landwirtschaft hinausgehen. So bildete er mehrfach Praktikanten aus dem In- und Ausland aus, gründete Netzwerke und entwickelte sich durch sein Sachverständigenbüro zu einem Berater und Partner bis ins Landwirtschaftsministerium.

Neben seinem Engagement im Bereich der Landwirtschaft ist der CSU-Marktgemeinderat Konrad Rosenzweig auch langjährig in der Kommunalpolitik (23 Jahre) und weiteren Vereinen und Verbänden tätig. Lp