Halle bleibt Einrichtung für Flüchtlinge

Baiersdorf — Bis voraussichtlich Ende Oktober wird die Mehrzweckhalle eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge bleiben. Ursprünglich sollte sie das nur bis Ende September sein. Das Landratsamt hat inzwischen einen Vertrag über ein anderes Objekt geschlossen. Es muss noch umgebaut werden. Lp
Baiersdorf beteiligt sich an Breitbandförderung

Baiersdorf — Die Stadt Baiersdorf beteiligt sich an der Breitbandförderung des Freistaats. Drei Firmen stellen auf Baiersdorfer Gebiet die Internetversorgung sicher. Die Stadt möchte durchgängig eine Breitbandversorgung. Die Telekom möchte bis Ende 2017 die unterversorgten Gebiete in Igelsdorf, Hagenau und Wellerstadt auf eigene Kosten ausbauen. Die Firma Inexio hat zwischen Igelsdorf und Hagenau einen Lichtwellenleiter liegen. Von dem aus würde sie die beiden Ortseile mit schnellem Internet versorgen, schon im kommenden Jahr. Bevor der Stadtrat Entscheidungen trifft, wird sich der neue Mitbewerber Inexio dem Rat vorstellen. Lp

Bagger und Anhänger
für den Bauhof

Baiersdorf — Der Fuhrpark des Bauhofs wird aufgestockt. Die Stadt erwirbt einen Pronar Hakenliftanhänger mit fünf Abrollcontainern zum Preis von rund 45 000 Euro. Ein Volvo Compaktbagger wird für monatlich 1300 Euro geleast.
Ärger über Strafzettel beim Krenmarkt

Baiersdorf — Für Ärger sorgten beim Krenmarkt die Verkehrskontrolleure. Zum Missfallen etlicher Räte verteilten sie in der Schmalzgasse "Knöllchen". Dorothea Neubauer (CSU) hält das Vorgehen für falsch, denn die Stadt wolle Besucher, habe aber zuwenig Parkplätze. Lp
Baumspendeaktion angeregt

Baiersdorf — Stadträtin Julia Seidel (FDP) regte eine Baumspendeaktion an, damit kaputte und schon entfernten Bäume ersetzt werden könnten . Alois Ritter (CSU), der im Bauhof arbeitet, hatte Bedenken: Die Bäume seien wegen zu kleiner Pflanzscheiben eingegangen. Vor einer Neubepflanzung müssten sie erweitert werden. Lp