von unserer Mitarbeiterin  Sabine Weinbeer

Haßfurt — Unter Hochdruck laufen die Arbeiten an der Dauerausstellung "Auf der Spur von Jesus", die in Haßfurt am Dienstag, 27. Oktober, eröffnet wird. Der ökumenische Verein "Bibelwelten" verwirklicht damit den ersten Teil seines Bibel-Erlebnismuseums im sogenannten Kupsch-Keller unter dem Einkaufsmarkt in der Oberen Vorstadt. Zur Eröffnung findet am 27. Oktober in der Ritterkapelle ein Gottesdienst statt, den der Würzburger Weihbischof Ulrich Boom und Landesbischof i.R. Dr. Johannes Friedrich gestalten. Nach einigen Grußworten wird die Ausstellung vor Ort offiziell eröffnet.
Für den Verein "Bibelwelten", der in den zehn Jahren seines Bestehens unter anderem den lebendigen Adventskalender, den Ostergarten im Bibelturm und den Bibelgarten initiiert hat, ist diese Dauerausstellung das Ergebnis eines langjährigen Prozesses zur Entwicklung einer multimedialen, interaktiven Präsentation, die zur Auseinandersetzung mit der Bibel und in diesem ersten Abschnitt mit dem Leben Jesu einlädt.


Biblische Momente

Hier geht es um die Bibel an sich, um besondere Bibeln und ihre Bedeutung für ihre jeweiligen Besitzer, um die Spuren von Jesus, die historischen wie die spirituellen, um das Kreuz, das Menschen im Alltag tragen, und vieles mehr.
Jeder Interessierte ist zum Eröffnungsgottesdienst am Dienstag, 27. Oktober, ebenso eingeladen wie zum Erleben der Ausstellung "Auf der Spur von Jesus" an den folgenden Tagen der offenen Tür am Samstag, 31. Oktober, und Sonntag, 1. November.