Die Orchesterschule Pressig-Stockheim holte im Restaurant "Rebhan's" ihre verschobene Jahreshauptversammlung nach. Im Mittelpunkt standen die Wahlen mit folgendem Ergebnis: Erster Vorsitzender Matthias Grebner, stellvertretender Vorsitzender Stefan Heinlein, kaufmännische Geschäftsführung Miriam Baierlipp, organisatorischer Leiter Eugen Rebhan, musikalischer Leiter Andreas Thiel, Schriftführerin Susanne Berberich-Löffler, Revisoren Thomas Neubauer und Jens Lang.

Vorsitzender Matthias Grebner, organisatorischer Leiter Eugen Rebhan sowie musikalischer Leiter Andreas Thiel berichteten über die Aktivitäten. Insbesondere wurde an den Schnuppernachmittag in der Grund- und Mittelschule Pressig sowie an die zentrale Festveranstaltung anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Orchesterschule Pressig-Stockheim in der Neukenrother Zecherhalle erinnert. Matthias Grebner: "Beide Veranstaltungen zeigen die gute Zusammenarbeit des Vorstandsteams und der sechs beteiligten Musikvereine aus Pressig und Stockheim." Das Ziel sei es, das "klingende Hasslachtal" musikalisch zu fördern und Nachwuchs zu gewinnen. Neben dem kulturellen Bildungsprojekt "Künste öffnen Welten", an dem die Orchesterschule leider nicht berücksichtigt worden sei, seien bereits weitere Projekte entstanden, die in naher Zukunft umgesetzt werden sollen. So soll unter anderem an der Schule in Pressig eine Bläserklasse für die Musikvereine Pressig, Rothenkirchen und Größau-Posseck unter der Leitung der Orchesterschule eingeführt werden. An der "Glück-Auf"-Grundschule in Stockheim läuft diese bereits unter Leitung der Bergmannskapelle Stockheim. Eugen Rebhan: "Die Zusammenarbeit innerhalb der Orchesterschule ist konstruktiv und harmonisch." Darauf sei die Vorstandschaft sehr stolz. "Die Orchesterschule ist zu einer Erfolgsgeschichte geworden. Davon haben insbesondere die Musikvereine aus Stockheim, Pressig, Größau-Posseck, Neukenroth, Rothenkirchen und Haig profitiert. Und so manches Talent konnte gefördert werden. Geschätzt wird vor allem die individuelle Ausbildung."

Pressigs Bürgermeister Stefan Heinlein und Stockheims Zweiter Bürgermeister Daniel Weißerth bezeichneten die Orchesterschule als zukunftsweisende Einrichtung für die Musikvereine in der Region. gf