von unserer Mitarbeiterin  Johanna Eckert

Ebern — Die Pfarrgemeinde St. Laurentius lädt in dieser Woche, wenige Tage vor Beginn der besinnlichen Adventszeit, jeden Abend um 18.30 Uhr zu einer Auszeit vom Alltag in die Stadtpfarrkirche ein. "Das ist eine alte Tradition. In unserer Pfarrgemeinde machen wird das schon seit mehreren Jahren. Letztes Jahr mussten wir jedoch eine Pause machen", beschreibt Pfarrgemeinderatssvorsitzende Siglinde Krebs den Hintergrund des Angebotes. Im Mittelpunkt der besinnlichen 30 Minuten werden verschiedene Psalmen stehen. Psalmen sind ein alter Gebetsschatz der Juden. Sie handeln von Lob und Dank, Bitte und Vertrauen, Hingabe und Klage. Themen, die die Menschen zu allen Zeiten bewegt haben und auch heute noch bewegen.
Jeden Abend wird ein anderer Psalm vorgestellt und betrachtet. Dekanatskantor Wolfgang Schneider wird die Minuten der Meditation an der Orgel begleiten.
"Ihn für diese Veranstaltung zu gewinnen, war überhaupt kein Problem", sagt Siglinde Krebs, mit der angespannten Personalsituation (Suspendierung von Diakon Sven Steffan und noch keine Nachbesetzung) der Kirchengemeinde im Hinterkopf. Die Abende werden von Laien vorbereitet und durchgeführt: "Wir haben sehr viele bereitwillige Ehrenamtliche. Diese fangen einen Teil der Arbeit auf."
Von heute, Montag, bis Freitag, 28. November, findet die Auszeit vom Alltag mit Orgelmusik und Meditation jeweils um 18. 30 Uhr in der Stadtpfarrkirche statt. Kommen kann jeder, denn: "Psalmen sind keine konfessionelle Sache. Wir laden alle herzlich ein", sagt Siglinde Krebs.