Die 30. Auflage des Hallensportfests für Senioren des LAC Quelle Fürth feierte eine Prämiere: Mit Richard Rzehak vom in Effeltrich beheimateten SC Preußen Erlangen war zum ersten Mal ein Leichtathlet in der Altersklasse M90 am Start. Mit 7,31 Metern überzeugte er im Kugelstoßen.

Fast vier Meter mit dem Stab

;

Auch andere Oldies zeigten starke Leistungen: In der M80 rannte Guido Müller vom TSV Vaterstetten die 200 Meter in 32:54 Sekunden. Wolfgang Ritte (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) war im Stabhochsprung der M65 eine Klasse für sich. Nach übersprungenen 3,80 Metern scheiterte er drei Mal knapp an den 3,97 Metern.

Favoritensiege fuhren zudem Gerhard Zorn (Vaterstetten) über die 60 Meter der M60 und gleich dreifach Jan Schindzielorz von der LG Forchheim ein. Der 40-Jährige sprintete die Kurzstrecke in 7,35 Sekunden, benötigte für die 100 Meter 11,81 Sekunden und absolvierte die 60 Meter Hürden in 8,13 Sekunden. Seine Frau und Vereinskollegin, Christine Priegelmeir, (W35) entschied die 60 (8,24 s), 100 (13,10 s) und 200 Meter (26,12 s) mangels Konkurrenz für sich.

Nach Zwangspause zurück

;

Richard Rzehak hatte sich 2018 wegen kleinerer Augenoperationen eine Auszeit gegönnt. Wieder fit und von aufmunternden Worten seiner Trainingspartner gestärkt tritt der Fels in der sportlichen Brandung heuer wieder an - frisch in der Altersklasse M90. Da sich der Effeltricher in den vergangenen Jahren immer mehr aufs Hammerwerfen konzentriert hatte, kamen die anderen Wurfdisziplinen etwas zu kurz. Nach einer gewissen Orientierungs- und Anwärmphase mit der Drei-Kilo-Kugel im Hallenring steigerte sich Rzehak aber von Stoß zu Stoß und erreichte im letzten Versuch die Siegerweite.

Auch "Preuße" Friedrich Müller (M80) ist begeisterter Hammerwerfer und weniger begnadeter Kugelstoßer. Beim Seniorensportfest in der beheizten Halle schnupperte er zumindest erste Wettkampfluft, wenn auch am wenig geübten Gerät. Gleich mit dem ersten Stoß von 8,98 Metern sicherte er sich die Silbermedaille.

Der dritte im Bunde, Wolfgang Schmidt (M70), stößt und wirft Kugel, Diskus und Speer gleichermaßen gerne. Der Hartgesottene übt bei Plusgraden auch im Winter draußen auf dem Platz. Die Vier-Kilo-Kugel wuchtete er auf 11,62 Meter und stand mit großem Abstand auf Platz 1. thk

Weitere Ergebnisse

;

Kugelstoßen: Veronika Prell (W30) 9,19 m (Platz 2); Otto Götzl (M75, beide , LG Forchheim) 7,60 m (5.)