Allerheiligen Traditionell gedenkt die katholische Kirche am Hochfest Allerheiligen nicht nur der vom Papst heiliggesprochenen Männer und Frauen, sondern auch der vielen Menschen, die still ihren Glauben gelebt und ihr Christentum konsequent verwirklicht haben. Allerseelen ist das Sammelfest aller Verstorbenen, das bereits 998 von Abt Odilo von Cluny in allen ihm unterstellten Klöstern eingesetzt und bald in der ganzen abendländischen Kirche übernommen wurde. Es ist tief im Volksglauben verankert. Symbole An beiden Tagen werden die Gräber der Verstorbenen mit Blumen und Lichtern (sie symbolisieren die Seelen der Verstorbenen) geschmückt.