Coburg — "Kriminacht hoch 8" heißt es am Mittwoch (10. Dezember, 19 Uhr ) in der Stadtbücherei Coburg. Acht fränkische Autorinnen und Autoren geben sich ein kriminalistisches Stelldichein und laden zu Proben ihrer Spannungskunst ein. Aus Anlass des "Deutschen Krimitages", der an den Todestag des Schriftstellers Friedrich Glauser erinnert, werden Friederike Schmöe, Volker Backert, Helmut Vorndran, Tessa Korber, Marion Nemmert, Thomas Kastura, Lucas Bahl und Christian Klier als Gäste erwartet und das Haus in der Herrngasse mit jeder Menge krimineller Energie füllen. Die Einnahmen des Abends gehen als Spende an den Weißen Ring, Außenstelle Coburg.
Das Publikum wird durch die Räume der Stadtbücherei geführt werden, um alle Autoren zu hören. Neben den in der Region bekannten Krimiautoren wie Friederike Schmöe, Volker Backert oder Helmut Vorndran kann noch die eine oder andere Entdeckung gemacht werden, wie die in Mitwitz wohnende Marion Nemmert.
Christian Klier, 1970 in Nürnberg geboren, studierte in Würzburg, Augsburg und Paris Germanistik und Romanistik. Einige Jahre verbrachte er in der französischen Hauptstadt, wo auch sein Kriminalroman "Das ganze Jahr November" spielt. Seit 2010 erscheint seine Reihe um den Nürnberger Kultkommissar Werner Klotz.
Lucas Bahl (Pseudonym für Achim Schnurrer) arbeitet seit 1979 als freier Schriftsteller, Journalist und Ausstellungsmacher. Zuletzt erschienen: "Drei Kurze plus Zugabe", edition aleph, Köln, 2014.
Volker Backert, gebürtiger Coburger, arbeitete als städtischer Abteilungsleiter für Öffentliche Sicherheit eng mit der Coburger Polizei zusammen. Sein Krimi-Debüt, der Franken-Thriller "Das Haus vom Nikolaus", kam 2010 auf die Vorschlagsliste für den Friedrich-Glauser-Preis als "Bester Debütroman des Jahres".
Tessa Korber (Tessy Klier), Jahrgang 1966, arbeitet seit 1998 als freie Autorin von Krimis und historischen Romanen. Unter ihrem Namen und diversen Pseudonymen entstanden bislang über 20 Werke. Zuletzt erschienen "Ich liebe dich nicht, aber ich möchte es mal können".
Helmut Vorndran, 1961 in Bad Neustadt/Saale, geboren, ist ein künstlerisches Multitalent. Nach einer Lehre zum Tischler und einem abgebrochenen Studium zum Sozialpädagogen arbeitet er seit 1984 als freischaffender Kabarettist. Viele Jahre lang war er prägende Kraft des Trios "TBC", bevor er schließlich die Laufbahn eines Krimiautors einschlug. Die Reihe seiner Frankenkrimis eröffnete 2009 der Band "Das Alabstergrab". Vorndran wohnt in Rattelsdorf bei Bamberg in einer restaurierten Mühle.
Marion Nemmert, 1970 in Kronach geboren, lebt in Mitwitz. Sie arbeitet als Pfarramts- und Schulsekretärin und widmet sich in ihrer Freizeit dem Schreiben von Krimis. 2011 legte sie ihren ersten Regionalkrimi vor.
Geboren und aufgewachsen in Coburg, wurde Friederike Schmöe früh zur Büchernärrin - eine Leidenschaft, der die Universitätsdozentin heute beruflich frönt. In ihrer Schreibwerkstatt in der Weltkulturerbestadt Bamberg verfasst sie seit 2000 Krimis und Kurzgeschichten.
Thomas Kastura, geboren 1966 in Bamberg, lebt ebendort mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern. Er studierte Germanistik und Geschichte und arbeitet seit 1996 als Autor für den Bayerischen Rundfunk. ct