Coburg — Rektor Hermann Schoenauer hat beim Sommerfest des Laurentiushauses dessen langjährigen Leiter Horst Greve verabschiedet. Die Bewohner des Hauses müssen aber auf Greve nicht verzichten. Bis zum Eintritt in den offiziellen Ruhestand im nächsten Jahr wird sich Greve in besonderer Weise um das geistliche Leben im Haus kümmern. Und selbst dann ist noch nicht Schluss. Greve wird nämlich auch über den Eintritt in den Ruhestand hinaus im Rahmen seiner Möglichkeiten als ehrenamtlicher Mitarbeiter dem Laurentiushaus verbunden sein.
Quasi die letzte offizielle Amtshandlung Greves war die Ehrung langjähriger Mitarbeiterinnen. Fast so lange wie Greve selbst, nämlich 30 Jahre, ist bislang Renate Quaschigroch im Haus beschäftigt gewesen. Ihr silbernes Dienstjubiläum (25 Jahre) konnte Petra Mühlherr feiern.