Reitsch — Bei Rüstigkeit konnte Josef Bayer aus Reitsch seinen 80. Geburtstag feiern. Der Jubilar, der in der Büttnerszeche wohnt, ist ein fleißiger Wallfahrer, der bereits 33-mal zur Marienwallfahrtskirche nach Marienweiher pilgerte. Das ist rekordverdächtig, denn er bewältigt die 40 Kilometer immer noch problemlos. Und so auch 2014. "Die Teilnahme gibt mir viel Kraft und seelisches Wohlbefinden", gesteht Josef Bayer, der in jungen Jahren in der Stockheimer Steinkohlengrube St. Katharina fast fünf Jahre unter Tage schuftete. Der Reitscher erlebte 1955 den spektakulären Einbruch des Sportplatzes "Maxschacht". Auch heute noch denkt der Jubilar an diese Zeit zurück, die nicht nur von harter Arbeit, sondern auch von Kameradschaft geprägt war. Weitere berufliche Stationen waren die Möbelfabrik Kleylein in Unterrodach sowie das Bauunternehmen Stock in Reitsch.