Bonita-Filialen in Fürth, Erlangen und Nürnberg werden geschlossen: Schon Mitte des Jahres wurde die Insolvenz von Bonita bekanntgegeben. Nun sollen "unprofitable" Läden in Mittelfranken aufgegeben werden. Im Großraum Nürnberg sind insgesamt fünf Filialen betroffen, teilt das Unternehmen auf Nachfrage von inFranken.de mit. In Oberfranken schließt ein Geschäft in Bayreuth.

Nachdem andere Lösungsverfahren nicht gewirkt hätten, müsse man nun diesen Schritt gehen, erklärt Bonita. Die Schließungen seien "unvermeidlich".

Bonita insolvent: Großer Sale in Mittelfranken 

In den mittelfränkischen Städten Fürth, Erlangen und Nürnberg sind laut Bonita insgesamt fünf Filialen von der Schließung betroffen. Folgende Geschäfte machen bis Ende 2020 zu:

  • Bonita Erlangen: in den Erlanger Arcaden, Nürnberger Straße 7.
  • Bonita Fürth: Schwabacher Straße 24.
  • Bonita Nürnberg: im Mercado Nürnberg, Äußere Bayreuther Straße 78.
  • Bonita Nürnberg: im Franken-Center, Glogauer Straße 30-38.
  • Bonita Nürnberg: Breite Gasse 51. 

Der Räumungsverkauf bei Bonita umfasst Rabatte auf das gesamte Sortiment im Geschäft. Eine Sprecherin kommentiert: "Es gibt fantastische Angebote. Wir bieten unseren treuen Kundinnen [...] ihr neues Bonita-Lieblingsteil jetzt mit riesigen Rabatten an und gehen davon aus, dass unsere Bestände schnell ausverkauft sein werden."