Die Handball-WM lockt derzeit viele Fans vor die Fernseher. Am Finalwochenende sind auch die Amateure wieder in ihren Ligen im Einsatz. Haben die Organisatoren etwa nicht damit gerechnet, dass die deutsche Mannschaft zu diesem Zeitpunkt noch im Turnier sein würde? Der bayerische Handball-Verband hat zumindest reagiert und erlaubt den Aktiven, die DHB-Auswahl am Sonntag im Spiel um Platz 3 (14.30 Uhr) oder im Finale (17.30 Uhr) live zu verfolgen.

"Nach dem spektakulären Einzug ins Halbfinale ermöglicht der BHV eine gebührenfreie Spielverlegung für den Sonntag", heißt es dazu bei Facebook. Der HC Forchheim machte davon Gebrauch: Zumindest fürs Endspiel wären die Frauen (13.15 Uhr) und Männer (15 Uhr) von ihren BOL-Gastspielen in der Oberpfalz-Halle in Schwandorf zurück.

Männer, Bezirksoberliga: SG Naabtal - HC Forchheim

;

Zum Auftakt der Rückrunde geht es für den Siebten zum Tabellennachbarn (8.). Gegen den Aufsteiger wollen sich die Flippers für die Auftaktniederlage in eigener Halle revanchieren. Nach wie vor hat das Trainerduo Markus Carra/Matthias Gieck aber mit Personalproblemen zu kämpfen, die Verletztenliste ist trotz der langen Pause nicht kürzer geworden.

Auch die Fahrt ins Naabtal ist mit 120 Kilometern nicht besonders kurz. "Wir hoffen, dass wir pünktlich zum Finale zurück sind. Sollte Deutschland nur um Platz 3 spielen, wäre es nicht so schlimm, das Spiel nicht live zu sehen", sagt Gieck. Die Konstellation, im Endspiel auf Co-Gastgeber Dänemark zu treffen, hält er aus neutraler Sicht für perfekt. In der Vorschlussrunde gegen Norwegen komme laut HC-Coach viel auf die Tagesform an. "Der Heimvorteil ist aber enorm", hofft er auf einen deutschen Sieg. Dass die Mannschaft von Trainer Christian Prokop so weit kommen würde, habe sich in der Vorbereitung angedeutet. "Nur die Feinabstimmung fehlte noch. Im Turnier ist das Team zusammengewachsen", nennt Gi eck den Erfolgsfaktor.

Frauen, Bezirksoberliga: SG Naabtal - HC Forchheim

;

Im Gegensatz zu den Männern hat das Team von Thomas Ihrke keine Ausfälle zu verzeichnen. Das Hinspiel gewann der HC in eigener Halle recht deutlich, klarer Favorit ist der Tabellenzweite beim Vierten trotzdem nicht. Es wird darauf ankommen, welche Mannschaft die Pause besser genutzt hat und schneller wieder auf Betriebstemperatur kommt.te/rup

Männer, Bezirksliga: SG Erlangen/Baiersdorf - HC Forchheim II

;

Im Hinspiel vor sechs Wochen fuhren die Forchheimer (6.) beim 36:28 wichtige Punkte im Kampf um den Ligaerhalt ein. Am Samstag um 18.15 Uhr in der Euro-Halle muss der HC mit mehr Gegenwehr rechnen.fal

A-Junioren, ÜBOL

;

Sonntag, 27. Januar, 16 Uhr, Berufsschulhalle: HC Forchheim - TV Großlangheim

B-Junioren, ÜBOL

;

Sonntag, 27. Januar, 12.30 Uhr, Berufsschulhalle: HC Forchheim - MTV Stadeln

B-Juniorinnen, Landesliga

;

Sonntag, 27. Januar, 14 Uhr, Hannberg: HC Forchheim - TV Eibach

C-Junioren, ÜBL

;

Sonntag, 27. Januar, 10.45 Uhr, Berufsschulhalle: HC - HSG Erl./Niederlindach

C-Juniorinnen, Landesliga

;

Sonntag, 27. Januar, 14.15 Uhr, Berufsschulhalle: HC - HSV Bergtheim

D-Juniorinnen, Bezirksoberliga

;

Sonntag, 27. Januar, Oberviechtach: 10.20 Uhr: HC Erlangen - HC Forchheim 12.50 Uhr: Mintraching/Neutraubling - HC E-Junioren I und II, 6. Turnier : Sonntag, 27. Januar, 9 Uhr, Hannberg Minis, 6. Turnier: Sonntag, 27. Januar, 9 Uhr, TSV Feucht