Nach dem 2:6 im Derby gegen Eintracht Bamberg hat die SpVgg Jahn Forchheim bereits heute um 19 Uhr Gelegenheit, die Scharte auszuwetzen. Bei der in der Bayernliga Nord seit September ungeschlagenen SpVgg Weiden wollen die Gäste Beton anrühren.


Bayernliga Nord

SpVgg Weiden (5.) - SpVgg Jahn Forchheim (16.)
Ende August gewann der Jahn gegen Weiden mit 2:1. Nicht, weil die Gastgeber damals so gut waren, sondern "weil Weiden noch nicht eingespielt war", sagt Forchheims Übungsleiter Michael Hutzler. Seitdem hat die Mannschaft von Trainer Tomas Galasek in 14 Partien nur noch ein Mal verloren - bei Tabellenführer Großbardorf. Zudem haben sich die Oberpfälzer in der Winterpause verstärkt. Alexander Jobst kam vom ambitionierten Regionalligisten Amberg.