Besser hätte sich die U19 des Baiersdorfer SV den Start in die Bayernliga eigentlich gar nicht vorstellen können. Nur sieben Minuten dauerte es, ehe Karim Said nach einer Kopfballvorlage von Marco Joachim gegen den FSV Erlangen-Bruck das 1:0 erzielte. Doch an die neue Spielklasse muss sich der Aufsteiger offenbar noch gewöhnen. Denn nach 90 Minuten waren es die Gäste, die den Platz als Sieger verließen.

Baiersdorfer SV - FSV Erlangen-Bruck 3:5

Lange hielt die überraschende Führung nicht. Prompt machte sich die Reife der Gäste bemerkbar, als Moritz Fischer einen Flankenball zum Ausgleich einnetzte (9.). Während Baiersdorf nun verunsichert wirkte, legten für die abgebrühten Erlanger Tim Schlager (19.) und Emre Uluca (21.) nach. Bruck hatte einige Spieler in seiner Elf, die in der Vorsaison bereits in der Bayernliga spielten - was ihnen anzumerken war.