Laden...
Hallerndorf
Pilotprojekt

Neuer Lebensraum für Bienen und Wild

Jäger und Imker arbeiten in einem Pilotprojekt zusammen - wollen in der Hallerndorfer Flur neuen Lebensraum für Bienen und Wild schaffen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wolf-Dietrich Schröber (links) und Johannes Seuberth hinter einem Bienenstand in der Hallerndorfer Flur Foto: Mathias Erlwein
Wolf-Dietrich Schröber (links) und Johannes Seuberth hinter einem Bienenstand in der Hallerndorfer Flur Foto: Mathias Erlwein
Ein Pilotprojekt der Zusammenarbeit von Jägern und Imkern hat in der Hallerndorfer Flur begonnen. Ziel ist es die beiden Kreisverbände - den Bayerischen Jagdverband und den Imkerverband - aneinander zu führen. "Denn Jäger und Imker haben viele gleiche Interessen", erklärt Wolf-Dietrich Schröber.

Er ist der Kreisvorsitzende der Imker. Sein Anliegen: mehr Bienenwiesen, damit Bienen und andere Insekten nicht an Nahrungsmangel leiden. Mit dem Hallerndorfer Jagdpächter Johannes Seuberth hat er einen kongenialen Partner für sein Bestreben gefunden. Seuberth hat die Jagd in Hallerndorf seit April übernommen. Er ist aber nicht nur Jäger und Landwirt, sondern auch Imker. Er weiß: was für die Bienen die Bienenwiese, ist für das Wild der Wildacker.