Wunsch ist in Erfüllung gegangen: Seit seiner Kindheit hat Reinhold aus der Fränkischen Schweiz eine große Leidenschaft: Fußball. Der Familienvater ist Fan eines speziellen Vereins. Der ASB-Wünschewagen erfüllte ihm nun einen großen Wunsch.

Seit vergangenem Jahr ist Reinhold schwer krank. Für ihn gibt es keine Chance auf Heilung. Sein Schwager meldete sich beim ASB-Wünschewagen, um dem Familienvater seinen großen Wunsch zu erfüllen: Reinhold konnte nun seinen Lieblingsfußballverein besuchen.

Herzenswunsch erfüllt: Borussia-Geschäftsführer nimmt sich Zeit

Früh am Morgen holten die Wünsche-Erfüller des ASB Thomas Reinhold und seine Familie ab. Die Fahrt war lang - denn Reinhold ist Fan vom Fußballverein Borussia Mönchengladbach, der über 500 Kilometer entfernt ist. Auf der langen Fahrt wurden alle mit Brotzeit und selbstgebackenem Kuchen versorgt.

Im Borussia-Park angekommen, machten sich Reinholds Familie und die Wünsche-Erfüller auf dem Weg ins Stadion. Es gab ein exklusive Führung. Nach einem kurzen Film über die Bereiche, die aufgrund der derzeitigen Auflagen nicht besichtigt werden durften, ging die Tour durch die Borussia-Hallen richtig los. Begonnen wurde in der Business-Lounge, den Logen und der Pressetribüne. Anschließend ging es bis hinauf zum Dach des Stadions. Auch ein kurzer Ausflug an den Rand des Spielfeldes wurde den Gästen ermöglicht.

Der Höhepunkt des Tages war sicherlich, dass der Geschäftsführer Stephan Schippers vom Besuch des Wünschewagen erfuhr und Reinhold und seine Begleiter persönlich in sein Büro einlud. Dort führten sie ein sehr intensives und emotionales Gespräch. Zum Abschluss gab es für alle ein Überraschungsgeschenk. Nach einem langen Tag ging es für die Reisegruppe ins Hotel nach Neuss, wo es ein Abendessen für die Familie gab. 

Emotionaler Ausflug für Fußball-Fan

Am nächsten Tag folgte der Besuch des Bökelbergs, der ehemaligen traditionsreichen Wirkungsstätte von Reinholds Herzensverein und ein Besuch der "FohlenWelt", in der ehemalige Trikots, Wimpel und gewonnene Pokale bestaunt werden können. Am späten Nachmittag kehrten alle in die Fränkische Schweiz zurück. Für Reinhold und seine Familie war es ein glücklicher, wenn auch sehr emotionaler Ausflug: Er konnte die Wirkungsstätte seines Vereins noch einmal mit eigenen Augen sehen.

In Ebermannstadt ist ein Kleinflugzeug auf das Gelände des Integrativen Kindergartens abgestürzt. Das Unglück hinterließ große Verwüstung. Der Kindergarten hofft nun auf Spenden.