• Termin für das Annafest in Forchheim ist vom 23. Juli bis zum 2. August 2021 
  • Die Stadt geht derzeit davon aus, dass die Traditionsveranstaltung wie geplant stattfindet
  • Der Kellerwald bietet Platz für fast 500.000 Menschen

Der Forchheimer Kellerwald bietet für fast 500.000 Gäste Platz. Das ist genügend Raum für Annafest-Besucher, sollte man denken. Doch im vergangenen Jahr war alles anders. Der Kellerwald hatte zwar zeitweilig geöffnet, das Annafest wurde allerdings wegen der Pandemie abgesagt. Wie stehen die Chancen dafür, dass das Volksfest im Jahr 2021 trotz der Corona-Lage stattfindet?

Annafest 2021: Kulinarische Vielfalt und erste Programmpunkte stehen fest 

Laut dem aktuellen Stand hält die Stadtverwaltung an der Umsetzung des Forchheimer Annafestes fest. Schließlich wäre es auch in diesem Jahr die 180. Jubiläumsausgabe. Wie die Sprecherin der Forchheimer Stadtverwaltung, Britta Kurth, im Gespräch mit inFranken.de mitteilte, sei eine eventuelle Verschiebung der Veranstaltung noch nicht in Betracht gezogen worden. "Wenn es stattfinden kann, sollte dem Annafest nichts im Wege stehen - wir sind motiviert und voller Hoffnung", so Kurth. "Es wird wahrscheinlich neue Vorschriften und Auflagen geben, hierzu gibt es aber auch jetzt schon viele Gespräche, da das Fest für uns sehr wichtig ist." 

Für die kulinarische Vielfalt sei bereits gesorgt. Gekühltes Bier soll es von circa 18 fränkischen Brauereien geben. Dazu gibt es fränkische sowie internationale Spezialitäten.

Zudem sollen, wie gewohnt, zahlreiche Fahrgeschäfte Spaß und Spiel für Jung und Alt bieten und Musik von zünftig bis modern für gute Unterhaltung sorgen. Auch der Fahrplan für das Veranstaltungs-Programm steht größtenteils fest. Dieses können Sie sich hier schon einmal anschauen.  

Laut Britta Kurth seien die Aussagen zur Durchführung des Annafestes jedoch mit Vorsicht zu genießen. Wie die Stadt Forchheim auch auf ihrer Internetseite bekannt gab, seien kurzfristige Änderungen oder eine Absage durch Covid-19 nicht ausgeschlossen.