Ein 19-jähriger Fahrer wollte mit seinem BMW von Großenseebach kommend links nach Reinersdorf abbiegen. Wegen Gegenverkehrs musste er vor dem Abbiegevorgang kurz anhalten. Der ebenfalls aus Richtung Großenseebach kommende 41-jährige Fahrer eines Mercedes Geländewagens übersah, vermutlich aus Unachtsamkeit, den vor ihm stehenden Pkw und fuhr auf diesen auf.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW auf die Gegenfahrbahn geschoben. Hier kam es zum Zusammenstoß mit dem Mercedes einer 86-Jährigen, die dabei schwere Verletzungen erlitt. Die Fahrerin zog sich nach Auskunft der Polizei mehrere Knochenbrüche zu und wurde mit dem Rettungswagen in die Klinik verbracht.
Mit leichten Verletzungen kamen sowohl der Mercedesfahrer als auch der BMW-Fahrer nebst seinem 20-jährigen Beifahrer davon. An zwei der drei beteiligten Fahrzeuge entstand Totalschaden, lediglich das Auto des Verursachers ist noch reparabel.

Der Gesamtschaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizeibeamten auf etwa 15.000 Euro. An der Unfallstelle kam es bis zum Eintreffen des Abschleppdienstes und der Räumung der Unfallstelle zu Behinderungen wegen starken Verkehrsaufkommens. Der Verkehr an der Unfallstelle wurde durch die Polizei geregelt. Mitarbeiter des Abschleppdienstes beseitigten auslaufende Flüssigkeiten wir Frostschutz und Kühlerflüssigkeit.