Selbst im grauen, kalten, regnerischen Herbst trotzen Radler der Witterung und fahren auf zwei Rädern durch Höchstadt. Zumeist sind es Menschen, die zum Einkaufen kurz in die Innenstadt aufbrechen. Doch wie ist es um die Fahrradwege in und um die Stadt bestellt?

Die Höchstädterin Hannelore Ganzmann radelt am Rathaus vorbei. Was meint sie zu diesem Thema? "Zumindest in der Stadt selbst könnte noch mehr getan werden. Vor allem das Pflaster ist alles andere als radfreundlich." Dafür sei die Situation außerhalb von Höchstadt gut. Hier gebe es für Radfahrer gute Wege, urteilt Hannelore Ganzmann. Und welche Note gibt's von ihr für die Radwege? "Leider nur eine 3 bis 4 wegen der Situation in der Innenstadt."

Zurzeit läuft auch der sogenannte Fahrradklima-Test des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Zu insgesamt 27 Fragen wie etwa "Macht das Radfahren Spaß?" kann