Das Ziel, sich im Schulverbund Höchstadt gegenseitig zu stützen, sei nicht erreicht worden, stellt Uehlfelds Bürgermeister Werner Stöcker (CSU) fest. Er möchte mit aller Macht die Mittelschule Uehlfeld erhalten, sieht dafür aber im Verbund Höchstadt die Chancen schwinden. "Wir sind ständig nur Schülerlieferant", klagt der Bürgermeister.

Im gemeinsamen Schulverband mit Dachsbach und Gerhardshofen hat Uehlfeld jetzt beschlossen, zum Schuljahr 2016/2017 aus dem Mittelschulverbund Höchstadt auszusteigen und in den Verbund Neustadt/Diespeck zu wechseln.

Als der Verbund 2010 gegründet wurde, seien die Zusagen von Höchstadt interessanter gewesen als die von Neustadt, sagt Stöcker, doch sie hätten sich leider nicht erfüllt. Die Schüler sollten dort zur Schule gehen, wo sie wohnen. In kleinen Klassen würden sie auch besser lernen.