Sicher ist auch, dass sich der Modus im Vergleich zur abgelaufenen Saison ändern wird. Statt 13 werden wieder 14 Teams am Start sein. Die vier schwächsten Mannschaften der Vorrunde werden die Abstiegsrunde bestreiten, die zehn anderen Klubs gehen in zwei Fünfergruppen in die Zwischenrunde.
Für den jeweils Fünftplatzierten ist die Saison danach zu Ende, die acht verbliebenen Teams kommen ins Viertelfinale. Neu in den Play-offs: Alle Entscheidungen fallen im Modus Best-of-Five, es sind drei Siege für das Weiterkommen oder den Titel nötig. Endet eine Partie remis, gibt es fünf Minuten Verlängerung mit "Sudden Death". Wer das erste Tor schießt, gewinnt. Das Besondere hierbei ist, dass nur jeweils vier Feldspieler auf dem Eis stehen.