Der Schreck fuhr am Freitagvormittag dem Fahrer eines Paketdienstes in die Glieder, als sein Lastwagen in Höchstadt an der Einmündung des Kieferndorfer Weges in den Polizeikreisel plötzlich von einem Opel Tigra gerammt wurde. Der Kleinwagen kam auf dem breiten Gehweg angerast und hatte vorher schon ein Verkehrsschild umgelegt.

Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. "Wenn aber gerade jemand auf dem Gehweg gelaufen wäre ...", wollte sich ein Polizeibeamter erst gar nicht ausmalen.

Der Unfall, der sich unmittelbar vor den Fenstern der Höchstadter Polizeidienststelle ereignet hatte, war schnell geklärt. Bei dem Unfallverursacher handelte es sich um einen 55-jährigen Mann aus dem Landkreis Bamberg. Als Ursache dafür, warum er im Polizeikreisel die Kurve nicht bekam, wurde Alkohol ausgemacht. Der 55-Jährige hatte einen Alkoholpegel von "annähernd zwei Promille", stellte die Polizei fest.