Straßenschäden erst gar nicht groß werden lassen ist die Devise beim Landkreis Erlangen-Höchstadt. So ist man im Kreisbauhof bemüht, Risse auf dem Fahrbahnbelag möglichst schnell wieder so zu verschließen, dass im Winter kein Wasser eindringen und auffrieren kann.

Im Adelsdorfer Ortsteil Neuhaus stehen deshalb in den nächsten Tagen Deckenbauarbeiten auf dem Plan. Wie Landratsamt-Pressesprecherin Hannah Reuter mitteilt, muss die Kreisstraße zwischen den Einmündungen Heppstädter- und Röttenbacher Straße voraussichtlich vom 9. bis 11. September komplett gesperrt werden. Dann wird die neue Asphaltdecke aufgebracht. In dieser Zeit können auch die Grundstücke nicht angefahren werden. Die Anwohner sollten ihre benötigten Fahrzeuge außerhalb des Baustellenbereichs parken.

Seit Dienstag laufen die Vorarbeiten für die Fahrbahnerneuerung.