Pöbelei an Bahnhof eskaliert: Am Sonntag, dem 26. Juli 2020, attackierte ein bisher unbekannter Mann einen 19-jährigen am Erlanger Bahnhof. Das berichtet die Polizei.

Demnach hatten zwei junge Männer den 19-Jährigen zunächst in der Bahnsteigunterführung des Erlanger Hauptbahnhofs angepöbelt. Als sich der junge Mann von den beiden abwandte, schlug einer der beiden ihm von hinten eine Bierflasche gegen den Hinterkopf. Der Schlag war so stark, dass die Flasche zerbrach. Das Opfer erlitt dadurch eine klaffende Platzwunde. 

Polizei sucht einen besonderen Zeugen

Die Polizei sucht nun die beiden Männer, die wie folgt beschrieben werden:

Täter 1:

  • kurze, dunkelblaue Hose
  • grünes T-Shirt
  • braune Schlappen

Täter 2:

  • kurze Jeans
  • weißes T-Shirt mit rotem Rückenaufdruck
  • weiße Sportschuhe 

Die Polizei Nürnberg bittet Zeugen der Tat, sich unter der Telefonnummer 0911 / 205551 0 zu melden. Insbesondere richtet sich diese Bitte an eine junge Frau mit dunklen Haaren in einem blauen Minikleid. Sie soll die Tat gesehen haben. 

Warum die Polizei erst jetzt - Wochen nach der Tat - eine Öffentlichkeitsfahndung ins Leben gerufen hat, geht aus der Pressemitteilung nicht hervor.

Weil sich eine Frau gegen das Auto eines Mannes lehnte, griff dieser sie am Samstag auf der Rastanlage Steigerwald-Nord an der A3 an.