Landrat Alexander Tritthart verabschiedete die 24 Kreisrätinnen und Kreisräte, die nach Beendigung der Wahlperiode 2014/2020 aus dem Gremium ausgeschieden sind. Coronabedingt fand die für letztes Jahr geplante Feierstunde nun vor den Sommerferien im Veranstaltungssaal des Landhotels Drei Kronen in Adelsdorf statt. Tritthart dankte allen Ausgeschiedenen für ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. Alle haben sich in verschiedenen Funktionen mit großem Engagement zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger eingesetzt.

„Jede und Jeder von Ihnen hat erfolgreich dazu beigetragen, dass der Landkreis zu dem geworden ist, was ihn heute auszeichnet: Ein leistungs- und bildungsstarker, innovativer sowie wirtschaftlich bedeutender Standort.“ Die Corona-Pandemie habe allen viel abverlangt und sei für das Gremium nach wie vor eine besondere Herausforderung. Hier sei weiterhin eine gute Zusammenarbeit von Kreisverwaltung und -politik entscheidend. Das teilt das Landratsamt Erlangen-Höchstadt mit.

Wichtige Weichen für Zukunftsfähigkeit des Landkreises gestellt

Insbesondere Konrad Eitel (SPD), Hans Lang und Reinhard Nagengast (beide CSU) hob Landrat Alexander Tritthart bei der Verabschiedung hervor. Sie waren 42 Jahre lang an allen wichtigen und zukunftsweisenden Entscheidungen des Landkreises Erlangen-Höchstadt nachhaltig beteiligt. Auch Friederike Schönbrunn (CSU) hat das Gremium über einen langen Zeitraum von 30 Jahren mitgeprägt. Adelsdorfs Altbürgermeister Armin Goß (CSU), Heroldsbergs Altbürgermeisterin Melitta Schön (SPD) und Doris Wüstner (CSU) gestalteten den Landkreis vier Perioden zukunftsweisend mit.

Ausgeschieden aus dem Kreistag zum Ende der Wahlperiode 2014/2020 sind:

Konrad Eitel (SPD), Hans Lang (CSU) und Reinhard Nagengast (CSU) nach 42 Jahren, Friederike Schönbrunn (CSU) nach 30 Jahren, Armin Goß (CSU), Melitta Schön (SPD) und Doris Wüstner (CSU) nach 24 Jahren, Eberhard Brunel-Geuder (CSU), Rosemarie Schmitt und Barbara Stark-Irlinger (beide SPD) nach 18 Jahren, Irmgard Conrad (B90/GRÜNE), Wilfried Glässer (FW), Waldemar Kleetz (CSU), Elke Weis (FDP) jeweils nach 12 und Christian Pech (SPD) nach 11 Jahren, Dr. Darina Bachmayer und Helga Kondert (beide B90/GRÜNE), Alexandra Hiersemann (SPD), Patrick Prell und Axel Rogner (beide FW) und Johannes Schalwig (CSU) nach 6 Jahren. Karlheinz Seitz (CSU) ist in der Wahlperiode 2014/2020 für Ulrich Meierhöfer und Steffen Schmidt (FW) für Joachim Wersal nachgerückt und nach vier Jahren, Klaus Faatz (CSU) für Heidemarie Löb nachgerückt und nach zwei Jahren ausgeschieden.