Prof. Dr. Dieter Ropers, Leiter der Inneren Abteilung, verlässt das Kreiskrankenhaus St. Anna Ende September. Darüber informierte am Freitag Hannah Reuter, Pressesprecherin des Landratsamts. An einem größeren Krankenhaus in der Region soll er die Kardiologie und Innere Abteilung von der Pike neu aufbauen. "Das ist eine Chance, die sich selten bietet. Es ist ein akademisches Lehrkrankenhaus, wo man wissenschaftlich arbeiten kann. Das liegt ihm am Herzen", erklärte Reuter.

Vor gut einem Jahr übernahm der Professor mit dem Fachgebiet Kardiologie erst die Position des Chefarztes von seinem Vorgänger Hans-Joachim Laugwitz. Die Nachbesetzung Ropers' Stelle laufe laut Reuter gerade. Kreisräte, Mitarbeiter und der Personalrat seien unverzüglich informiert worden.