Baustellen und Umleitungen prägen derzeit die Straßen in und um Höchstadt. Die nächste Sperrung bekommen jetzt Autofahrer zu spüren, die nach Bamberg aufbrechen. Die B505 ist in diese Richtung voraussichtlich bis Mitte Dezember gesperrt.

Wie das Staatliche Bauamt Bamberg mitteilt, werden zwischen der A3 und Hirschaid insgesamt 6,7 Kilometer Fahrbahndecke erneuert. Spurrinnen, Risse und Fahrbahnaufbrüche machen diese Arbeiten notwendig. Die Kosten veranschlagt das Bauamt auf drei Millionen Euro.

Von der A3 wird der Verkehr umgeleitet über die Ausfahrt Höchstadt-Nord, Mühlhausen, Steppach, Herrnsdorf und Röbersdorf. Komplett gesperrt ist die B505-Anschlussstelle Pommersfelden. Hier kann weder auf- noch abgefahren werden. Von Hirschaid aus kann die B505 bis zur A3 derzeit noch befahren werden.

Wer über die Landstraße Bamberg ansteuert, sollte auch Debring weiträumig umfahren. Hier wird ebenfalls die Fahrbahn erneuert.