In weniger als zwei Wochen ist schon das erste Adventswochenende, und überall werden bereits Adventskränze - fertig dekoriert oder zum Verzieren nach eigenem Geschmack - angeboten. Selbst einen Adventskranz zu binden, kann doch nicht so schwer sein, dachten sich 30 Frauen aus der Region, die sich am Wochenende bei Floristin Vera Nagengast in Hemhofen trafen.


Hilfestellung vom Profi

Nach einem kurzen Kennenlern-Kaffeeklatsch und einer kleinen Einführung ins Kranzbinden machten sich die Bastlerinnen gleich eifrig ans Werk. Alles war bestens vorbereitet, jede fand an ihrem Platz den Strohrömer und alle nötigen Zutaten vor. Die Zweige hatte Vera Nagengast ebenfalls schon zurecht geschnitten. Fast alle Teilnehmerinnen hatten sich noch nie am Kranzbinden versucht, und die Floristin griff geduldig ein, wenn es Probleme gab.


Zur Vorfreude auf Weihnachten

Carolin Adomszent aus dem Gremsdorfer Ortsteil Buch war schon im vergangenen Jahr dabei. "Alleine zu binden ist schon ein bisschen schwieriger. Hier gibt Vera Tipps, und in einer Gruppe macht es einfach Spaß", schwärmte sie. Von dem Angebot haben die meisten über Facebook, andere über Mundpropaganda oder über Flyer erfahren. Maja und Lilly hatten ihre Mutter begleitet und finden es ganz toll, dass Mama den Kranz selber bindet. Beide freuen sich schon auf den Advent, aber noch viel mehr auf Weihnachten.


Anleitung in neun Schritten:
1. Zuerst wird das Tannengrün zugeschnitten.

2. Dann befestigt man den Wickeldraht am Strohrömer.

3. Nun muss man mit der linken Hand den Strohrömer festhalten, mit der rechten Hand das Tannengrün anlegen und es gut am Strohrömer festbinden.

4. Zuerst legt man eine ganze Reihe mit Tannengrün und dann eine halbe Reihe, denn außen ist ja der Kranzdurchmesser größer als innen.

5. Auf diese Weise bindet man den Kranz komplett durch, dabei muss man immer fest anziehen, denn das Tannengrün wird mit der Zeit trocken, aber trotzdem darf es nach zwei Wochen nicht aus der Wickelung herausfallen.

6. Wenn man mit dem Binden fertig ist, steckt man den Draht in den Strohrömer, sodass sich später niemand verletzen kann.

7. Nun vier gleich lange Drähte vom Steckdraht abzwicken, zum Erhitzen über eine Flamme halten und sofort in die Unterseite der Kerze stecken.

8. Die Kerzen mit dem Draht im gebundenen Strohrömer einstecken.

9. Jetzt kann man den Kranz nach Wunsch dekorieren.

Material ein Strohrömer, Wickeldraht, Tannengrün, eine Zange, Steckdraht, eine Heißklebepistole für die Deko, Kerzen, Dekorationsobjekte und ein Feuerzeug