Eine immer älter werdende Gesellschaft muss sich auch den Problemen stellen, die mit dem demografischen Wandel verbunden sind. Eines dieser Probleme ist der steigende Pflegebedarf für alte Menschen, die von Demenz betroffen sind. Ohne ehrenamtliche Helfer und private Pflegedienste wird diese Aufgabe auf Dauer nicht zu stemmen sein. In Rödental bietet der Verein Remental eine Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz an. Für diese Arbeit ist Remental auf Spenden angewiesen.
"Wir sind sehr froh, Remental hier zu haben", sagt Bürgermeister Marco Steiner. Mit "hier" meint er die neuen Räume, die der Verein im Januar in der Schlesierstraße beziehen wird. Dort entwickelte sich in den vergangenen Jahren ein ganz besonderes Wohnkonzept. "Wir haben angefangen mit Wohnungen, die auf besondere Bedürfnisse von Senioren zugeschnitten wurden", erinnert Dr. Rainer Mayerbacher von der Wohnungsbaugesellschaft des Landkreises.