Die Stadt investiert rund 2,25 Millionen Euro in eine neue Saunalandschaft im Aquaria. Ein überfälliger Schritt, wie Jörn Pakoßnick-Kirchner, Abteilungsleiter für das Schwimmbad Aquaria bei der SÜC, erklärt: "Der alte Saunabereich war nicht mehr zeitgemäß, nun bauen wir eine moderne Saunalandschaft." Die SÜC spielte laut des Abteilungsleiter schon länger mit dem Gedanken einer Erneuerung. Vor kurzem erhielt man die Baugenehmigung.
Dass das Ende der Badesaison terminlich mit dem Baubeginn zusammenfällt, ist laut Pakoßnick Zufall. Das Bauprojekt soll innerhalb der nächsten zwölf Monate verwirklicht werden. Seit der aktuellen Woche werden Tiefbauarbeiten und Baustelleneinrichtungen durchgeführt. Das Bauvorhaben bezeichnet Pakoßnick als "Riesen-Projekt". Der neue Saunabereich soll sich auf zwei Stockwerke erstrecken - einschließlich Außensauna.
Nach der Fertigstellung werde die Saunalandschaft, die mit einer Größe von 600 Quadratmetern eingeplant ist, ein wesentlicher Teil des Angebots des Aquarias sein.
Die Baustraße befindet sich von der Rosenauer Straße ausgehend entlang des Kneippwegs. Auf die jetzigen Arbeiten folgen in den kommenden Monaten Erdarbeiten, Kanalverlegungen und der Rohbau.