Noch zwei Siege fehlen Kevin Krawietz (28) und Andreas Mies (30) für ihren fünften Turniersieg. Die French-Open-Sieger haben beim ATP-Turnier in Wien nämlich das Halbfinale in der Doppel-Konkurrenz erreicht. In der Neuauflage des Endspiels von Paris setzte sich das Duo aus Witzmannsberg und Köln gegen Mate Pavic/Bruno Soares (Kroatien/Brasilien) denkbar knapp mit 6:1, 4:6, 10:8 durch.

Nach einem perfekten ersten Satz, riss der Faden und der zweite Durchgang ging vor allem aufgrund der deutlich schlechteren Aufschlagsquote im Vergleich zum ersten Satz verloren. Im Match-Tiebreak hatte das fränkisch/rheinische Duo im entscheidenden Moment dann aber wieder das Glück des Tüchtigen. Die französisch-kroatische Kombination war in Wien immerhin an Position eins gesetzt, somit ist das Top-Duo vorzeitig raus.

Im Halbfinale treffen die beiden Deutschen am Samstagnachmittag (Zeit noch offen) auf den Polen Lukasz Kubot und den Brasilianer Marcelo Melo. Dieses beiden Doppel-Spezialisten sind an Position drei in Wien gesetzt. Das Finale findet am Sonntag statt. Der fünfte Turniersieg ist also zum Greifen nah.