Wenn es um die Familienfreundlichkeit geht, da wollen sich die Verantwortlichen in der Stadtverwaltung keine Blöße geben. Bürgermeister Gerhard Preß (CSU) rechnet vor: "Wenn wir mit den Kindergärten in Mönchröden und Oberwohlsbach fertig sind, haben wir 605 Kindergartenplätze und 104 Krippenplätze." Damit hätte die Stadt dann die gesetzlichen Vorgaben weit übertroffen.

Aber: Der Bau und der Unterhalt von Kindertagesstätten kostet auch eine Stange Geld. Der Neubau des Kindergartens neben der Mönchrödener Grundschule ist, sagt Preß beim Rundgang durch den Rohbau, derzeit sogar die größte Baustelle im gesamten Stadtgebiet. Rund eine Million Euro kostet das neue Gebäude, das den nicht mehr sanierungsfähigen Kindergarten "Lange Wiesen" ersetzt. Allerdings bleiben, dank satter Zuschüsse insbesondere im Krippenbereich, nur 300.000 Euro bei der Stadt hängen.