Martin Luther hat in ihr gepredigt, Herzöge und Prinzen haben in ihr geheiratet, sie gab Raum für Trauer, sie spendete Trost, in ihr wurde Konzerten gelauscht und in ihr wurde auch einfach nur die Stille genossen. Die altehrwürdige Morizkirche hat in ihrer mehr als 600-jährigen Geschichte viel erlebt. Am Abend des Ostermontags kam eine Veranstaltung hinzu, die es in dieser Form noch nie gab: eine sogenannte Kir chenschließ-Andacht.

Da reicht kein Make-up

Die Morizkirche ist, wie es Pfarrerin Martina Schwarz-Wohlleben schonungslos sagte, "in die Jahre gekommen". Und zwar so sehr, dass es nicht nur ein paar Falten seien, die vielleicht mit etwas Make-up verdeckt werden könnten. "Nein, jetzt hilft nur noch eine Schönheitsoperation!" Es ist die erste nach 45 Jahren - und wie damals dient die nur wenige hundert Meter entfernte Salvatorkirche als Ausweichquartier.