Die Sonnwendnacht dürfte in Coburg eine lange Einkaufsnacht werden: Am Sonntag, 22. Juni, findet in der Coburger Innenstadt und auf dem Schlossplatz wieder der Flohmarkt statt. Die Stände dürfen aber schon am Samstag ab 18 Uhr aufgebaut werden.

Wie das Ordnungsamt der Stadt mitteilt, ist ein früherer Aufbau nicht möglich. Konflikte mit den anliegenden Geschäften sollen möglichst vermieden werden. Der Schlossplatz wird nach Beendigung der Theatervorstellung am Samstag ab 23 Uhr für den Standaufbau geöffnet.

Zur Finanzierung der Aufwendungen (Ordnungsdienst, Straßenreinigung nach Abschluss des Flohmarktes) wird von den Standbetreibern eine Gebühr erhoben, die sich nach der in Anspruch genommenen Verkaufsfläche richtet. Für jeden angefangenen Quadratmeter sind demnach vier Euro zu zahlen. Die Gebühr wird direkt vor Ort kassiert.