Der Coburger Kreistag wird in einer Sondersitzung am Freitag, 7. Juni, darüber entscheiden, ob das Naturschutzgroßprojekt "Grünes Band" in die "Phase II" der praktischen Umsetzung gehen wird.
Ursprünglich hätte der Kreistag in seiner gestrigen Sitzung darüber entscheiden sollen, doch nach einem Gespräch mit Spitzenbeamten des Bundesumweltministeriums will Landrat Michael Busch (SPD) nun noch einmal zwei Info-Veranstaltungen für Mitglieder des Kreistages durchführen. Die Fraktion CSU/Landvolk scheint indes weiter entschlossen zu sein, dass "Grüne Band" abzulehnen. "Von uns aus können wir gerne abstimmen", sagte Fraktionsvorsitzender Martin Mittag.
Vor der Sitzung überreichte eine Delegation des Bayerischen Bauernverbandes mit Geschäftsführer Hans Rebelein und Jürgen Angermüller an der Spitze einen Ordner mit 1508 Unterschriften gegen das "Grüne Band" an den Landrat. Dieser hatte der BBV in den vergangenen 14 Tagen bei Grundstückseigentümern und Bewirtschafter im Landkreis gesammelt.