Es musste doch herauskommen! Als sich Focus-Chef Helmut Markwort ein Pseudonym ausdachte, war er unvorsichtig. Manche Autoren verwenden ein Anagramm. Sie vermischen einfach die Buchstaben ihres Namens, bis ein neuer herauskommt. Ich könnte mich also beispielsweise Utz Reinlar nennen, wenn keiner merken soll, dass ich es bin. Helmut Markwort nannte sich Moritz Rodach, nicht etwa Marek Worltmuth oder Ruth Woltemark. Jedenfalls sind die Kollegen von Zeit-Online der Meinung, dass er es ist, der unter diesem Namen mit dem verräterischen Bezug auf das Städtchen im Coburger Land Online-Artikel über den FC-Bayern schreibt oder fürs Radio textet. Klar hätte er ein Interesse, nicht erkannt zu werden, wenn es um dieses Thema geht. Wie sähe es denn aus, wenn er als Focus-Chef, aber eben auch Mitglied im Verwaltungsbeirat des FC Bayern München und im Aufsichtsrat der FC Bayern München AG, für den Focus schreibt.