Es wird rund 900.000 Euro kosten, die Beleuchtung im Landratsamt Coburg auf Strom sparende LED-Technik umzustellen. Dennoch stimmte der Kreisbauausschuss gestern mehrheitlich für diesen Schritt. Die Mitglieder folgten damit der Argumentation von Landrat Michael Busch (SPD), der klargestellt hatte: "Es geht auch um unsere Verpflichtung zum Klimaschutz. Ginge es rein nach der Wirtschaftlichkeit, würden wir die Finger davon lassen."

Genau das hätte Gremium getan, wäre es nach den Renate Schubart-Eisenhardt gegangen. Die CSU-Rätin hatte dann doch mehr die Wirtschaftlichkeit im Blick. Der Stromverbrauch des Landratsamtes lag in den vergangenen Jahren fast konstant bei rund 340.000 Kilowattstunden im Jahr. Im vergangenen Jahr ging die Abnahme aus dem Netz auf 310.000 Kilowattstunden zurück, nachdem die neue Photovoltaikanlage auf der Straßenmeisterei einen Beitrag leistete. Sie lief 2013 aber erst zwei Monate.