Coburg
Workshops und Vernetzung

"Ein Ort, an dem wir Gründer unterstützen": Neueröffnung in Coburg soll Start-ups vorantreiben

In der "Alten Kühlhalle" in Coburg eröffnet am 7. Juli 2022 ein neues Gründer- und Vernetzungszentrum. Bei der Eröffnungsfeier sollen Gründer und Interessierte einen Einblick in die Start-up-Szene bekommen.
Coburg: Neueröffnung eines Gründerzentrums in der "Alten Kühlhalle"
Hier gibt es bald ein neues Gründer- und Vernetzungszentrum: Die Inhaber laden Interessierte am Donnerstag (7. Juli 2022) zur Eröffnungsfeier in die "Alte Kühlhalle" in Coburg ein. Foto: ZCD
+3 Bilder
} } }
  • Coburg: "Alte Kühlhalle" wird zu Gründer- und Vernetzungszentrum umgebaut
  • "Stärkung beim Networken": Start-ups sollen dort gefördert werden
  • "Workshops, Führungen und Foodtrucks": Eröffnungsfeier im neuen Gründerzentrum

Die Zukunft.Coburg.Digital GmbH (kurz: ZCD) und die CREAPOLIS der Hochschule Coburg eröffnen am Donnerstag (7. Juli 2022) ein neues Gründer- und Vernetzungszentrum auf dem alten Schlachthof. Dort soll ein "Ort entstehen, an dem wir Gründer unterstützen", berichtet Jochen Flohrschütz, Geschäftsführer der Zukunft.Coburg.Digital GmbH. Die neuen Inhaber laden zu einer Eröffnungsfeier ein, an dem Interessierte einen Einblick in die Gründerszene und Start-ups bekommen. 

Eröffnung mit anschließender Party: Neues Coburger Gründerzentrum wird eingeweiht

"Ab 12 Uhr steht die Alte Kühlhalle allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern offen", erklärt die ZCD in einer Pressemeldung. "Die Eröffnung läuft ohne Anmeldung, jeder ist herzlich eingeladen", berichtet Flohrschütz. Der Geschäftsführer möchte mit seinem Unternehmen neue Gründer und Start-ups im Bereich Digitalisierung unterstützen. "Wir bieten verschiedene Workshops an. Wir wollen Interessierten zeigen, dass man mit Digitalisierung kritisch umgehen muss".

Der CREAPOLIS, die Innovations- und Vernetzungsplattform der Hochschule Coburg, ist vor allem Kreativität wichtig. "Bei CREAPOLIS können Besucher verschiedene Mitmach-Stationen und die Maschinen im Makerspace testen, beispielsweise beim Bau von Saatbomben", erklärt die ZCD in der Pressemitteilung. Auch in den Werkstätten der CREAPOLIS können Besucher laut ZCD "den Makerspace, den Co-Working-Space sowie die Kreativräume und ihre Nutzer kennenlernen".

"Auch der Hof der Alten Kühlhalle bietet bei schönem Wetter Raum zum Austausch. Foodtrucks mit Kaffee, Eis, Paninis und Wraps sowie eine Bar stehen zur Stärkung beim Networken bereit", so die Meldung weiter. Um 17 Uhr geht es dann in den offiziellen Teil der Veranstaltung, dann findet die offizielle Eröffnung des Gründer- und Vernetzungszentrums statt. "Im Anschluss an die offizielle Eröffnung soll in der Alten Kühlhalle zum ersten Mal auch gefeiert werden, gemeinsam mit DJ Gramoe". 

"Vernetzung zwischen Studenten, Gründern und Mitarbeitern": Das passiert im neuen Gründerzentrum in der Zukunft

Das Gebäude der "Alten Kühlhalle" ist in zwei Etagen aufgeteilt. "Im Erdgeschoss der Alten Kühlhalle befindet sich ab sofort der Makerspace von CREAPOLIS", so die ZCD. Hier sollen laut Pressemeldung die "kreativen Ideen" entstehen. Das volle Equipment der Innovations- und Vernetzungsplattform steht dabei jedem zur Verfügung.  Dort ist es "Bürgerinnen und Bürgern und StudentInnen offen, hier ihre kreativen Ideen umzusetzen und sich untereinander sowie mit der Hochschule zu vernetzen".

Im Obergeschoss des Gebäudes soll der Workspace der Zukunft.Coburg.Digital entstehen. "Hier finden Gründungs-Interessierte, Gründer, aber auch Studenten einen Arbeitsplatz auf Zeit. Vor allem ist der Co-Working-Space aber ein Ort der Vernetzung zwischen Studenten, Gründern und Mitarbeitern etablierter Unternehmen aus dem Netzwerk von Zukunft.Coburg.Digital sowie ein Ort, um Innovation, neue Arbeitsmethoden und digitale Trends (kennen-) zu lernen", so die Pressemeldung weiter. 

Auch für interessierte Unternehmen, die sich kurzfristig einmieten wollen, soll die "Alte Kühlhalle" laut ZCD bereitstehen. "Auch Mitarbeiter oder Abteilungen etablierter Unternehmen können sich temporär einmieten, um von der kreativen Atmosphäre und dem Austausch mit den Gründern zu profitieren. Für Workshops, Vorträge oder Seminare steht allen ein Veranstaltungsraum für bis zu 100 Personen zur Miete zur Verfügung".