Der Unfall ereignete sich gegen 5.30 Uhr auf der Kreisstraße CO 11 zwischen Sonnefeld und Bieberbach.

Ein 22-Jähriger fuhr mit seinem Skoda in Richtung Bieberbach. Aus noch ungeklärter Ursache kam er kurz vor der Einfahrt nach Bieberbach von der Fahrbahn ab geriet mit seinem Fahrzeug auf die dortige Schutzplanke.

Nach Angaben der Polizei wirkte der Beginn der Schutzplanke vermutlich wie eine Sprungschanze und führte dazu, dass sich der Pkw mehrfach überschlug und letztendlich auf dem Dach zum Liegen kam. Der junge Fahrer musste verletzt in ein Krankenhaus verbracht werden.

Teile des Fahrzeugs waren auf der Straße rund 100 Meter weit verstreut. Die CO 11 war auf Grund der Bergung des Fahrzeuges und Reinigung der Fahrbahn für etwa drei Stunden total gesperrt.

Die Feuerwehr aus Sonnefeld leuchtete die Unfallstelle aus und sperrte die Straße ab. Außerdem entsorgten die Wehrmänner die gefährlichen Flüssigkeiten aus dem Fahrzeug. Der Sachschaden am Fahrzeug dürfte mehrere tausend Euro betragen. Über die Verletzungen des Fahrers war an der Unfallstelle nichts zu erfahren.