Laden...
Bayreuth
Fußball

Wolf bleibt der SpVgg Bayreuth treu

Die nächste Vertragsverlängerung bei der "Altstadt". Eigengewächs Chris Wolf bleibt seinem Heimatverein erhalten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Chris Wolf
Chris Wolf

Regionalligist SpVgg Bayreuth hat den Vertrag mit dem dienstältesten Spieler verlängern können: Der gebürtige Bayreuther Chris Wolf, der 2008 seine ersten Einsätze in der ersten Mannschaft sammelte, wird auch nach dem Re-Start für die Altstädter in der Regionalliga auflaufen. Der 29-Jährige geht damit in sein zehntes Jahr bei der Altstadt, bei der er schon zu Jugendzeiten aktiv war und 2008 im Alter von 17 Jahren bereits zum Stammspieler in der ersten Mannschaft reifte.

2014 kehrte er nach einem dreijährigen Intermezzo bei 1860 München II, wo er zwischen 2011 und 2013 gemeinsam mit Ivan Knezevic und dem Neu-Altstädter Markus Ziereis spielte, und dem SV Elversberg (2013/14) zurück in die Heimat. Mit 266 Ligaeinsätzen rangiert Wolf bereits unter den Top-10 der SpVgg-Historie .

Wolf: "Es ist eine Ehre"

"Es ist für mich eine Ehre, als gebürtiger Bayreuther den eingeschlagenen Weg des Vereins mitgehen zu dürfen. Die Verantwortlichen sind gerade dabei, etwas Tolles für die Sportstadt Bayreuth aufzubauen", sagt Wolf und ergänzt: "Wir haben hervorragende Fußballer und vor allem Menschen im Team. Ich hoffe, dass wir in der Restspielzeit gemeinsam mit unseren Fans viel Spaß haben werden."

Beeindruckende Konstanz

Trainer Timo Rost freut sich, dass ein wichtiger Baustein erhalten bleibt. "Chris ist eine Identifikationsfigur, er gibt seit Jahren alles für unseren Verein und bringt seine Leistung in einer beeindruckenden Konstanz. Er ist eine wichtige Stütze für unser Mittelfeld, sowohl als Fußballer als auch als Führungsspieler", so Rost über den zentralen Mittelfeldmann, der seit dem Start der Saison 2017/18 nur ein einziges Regionalliga-Spiel verpasste.

Verwandte Artikel