Andreas Geigenmüller und Jari Pietsch hatten die Tigers im Auftaktdrittel verdient mit 2:0 in Führung gebracht, danach ließen die Bayreuther jedoch mehrfach Chancen ungenutzt und so kam es, wie es kommen musste: Dominik Krabbat nutzte eine Überzahlsituation für die Oberbayern zum Anschlusstreffer.

Nach erneut einigen ungenutzten Chancen war es schließlich Verteidiger-Routinier Jozef Potac, der eine Überzahlsituation nutzen und den alten Abstand wieder herstellen konnte. Tigers-Spielmacher Ivan Kolozvary setzte im Schlussdrittel erneut in Überzahl den Schlusspunkt mit seinem Treffer zum hochverdienten 4:1-Endstand.

Damit konnten die Bayreuther ihren dritten Tabellenplatz verteidigen und zudem eine beindruckende Serie in das neue Jahr hinüberretten: In bislang 13 Heimspielen konnten die Tigers jeweils ungeschlagen bleiben. Am kommenden Freitag steht ein Auswärtsspiel beim EV Füssen auf dem Programm, bei dem die Wagnerstädter Unterstützung von einem Sonderzug mit mehreren hundert Fans erhalten werden. Zwei Tage später kreuzen dann die Bulls aus Sonthofen in Bayreuth auf.