Die Pracht des Barockjuwels - sie ist nur zu erahnen. Gerüststangen bestimmen das Bild im Markgräflichen Opernhaus. "Zugegeben, der Charme ist etwas gedämpft", sagt Markus Söder. Bayerns Finanzminister ist an diesem Freitag nach Bayreuth gekommen, um im Foyerbau des Logentheaters ein Infozentrum zu eröffnen.

Immerhin, ein kleines Trostpflaster für Touristen und andere Interessierte. Denn die Oper selbst ist seit Oktober Baustelle, Arbeitsplatz für Restauratoren und eine Besichtigung über Jahre hinweg unmöglich. Das deprimiert vor allem die Bayreuther, hat ihr Barocktheater doch gerade erst im Sommer vergangenen Jahres von der Unesco den Status Weltkulturerbe erhalten.

Jetzt weist die Bayerische Schlösserverwaltung zumindest niemanden mehr ab, der an der Opernstraße in der Bayreuther Innenstadt Einlass begehrt.