Es ist Weihnachtszeit in Bayreuth, auf die in den kommenden Wochen auch der traditionelle Bayreuther Christkindlesmarkt einstimmen werde. Wie die Stadt Bayreuth mitteilt, beginne der Aufbau der Verkaufsstände bereits am heutigen Montag, 14. November 2022.

Oberbürgermeister Thomas Ebersberger (CSU) werde den Markt gemeinsam mit dem diesjährigen Bayreuther Christkind, Tonia Meyer, am Montag, 21. November 2022, um 17 Uhr, vor dem Herkulesbrunnen, Fußgängerzone Maximilianstraße, eröffnen, heißt es.

Bayreuther Christkindlesmarkt 2022 eröffnet mit Chor und Glockenläuten

Der Oberbürgermeister werde einen Adventsgruß an die Besucherinnen und Besucher des Marktes richten, Christkind Tonia Meyer trägt ein Weihnachtsgedicht vor. Musikalisch umrahmt werde die Eröffnung vom Schulchor der Graserschule unter der Leitung von Katrin Schwarz und Regina Eckert sowie dem Blechbläserensemble der Städtischen Musikschule unter Leitung von Katja Kellner.

"Für eine stimmungsvolle Umrahmung sorgen Lampionträger der Graserschule sowie die Glocken der Stadtkirche, Spitalkirche und Schlosskirche, die zur Eröffnung des Christkindlesmarktes läuten werden", so die Stadt.

Im Anschluss an die Eröffnung sei ein Rundgang des Oberbürgermeisters mit dem Bayreuther Christkind über den Markt vorgesehen.

Öffnungszeiten und Verkehrsregelungen zum Bayreuther Christkindlesmarkt

Der Bayreuther Christkindlesmarkt finde von Montag, 21. November 2022, bis einschließlich Freitag, 23. Dezember 2022, auf dem Stadtparkett in der Fußgängerzone Maximilianstraße statt.  Geöffnet sei der Markt montags bis donnerstags von 10 bis mindestens 19.30 Uhr, freitags und samstags von 10 bis 21 Uhr, und sonntags von 11 bis ebenfalls mindestens 19.30 Uhr. Sonntags bis donnerstags sei es den Marktbeschickern freigestellt, ihren jeweiligen Stand bis maximal 21 Uhr geöffnet zu halten. Bereits ab 14. November, bis einschließlich Samstag, 24. Dezember 2022, werde die Fußgängerzone Maximilianstraße zwischen Hohenzollernring und Kirchgasse gesperrt.

Die Zufahrt zu den Privatstellplätzen in der Frauengasse ist frei. Das Radfahren im Marktgelände ist verboten. Lieferverkehr ist während der gesamten Marktdauer nur eingeschränkt möglich. Die Zufahrt zur Maximilianstraße über das Mühltürlein ist vom Hohenzollernring beziehungsweise der Hindenburgstraße kommend gesperrt und nur für Anlieger mit entsprechendem Sonderausweis der Stadt Bayreuth zugelassen. "Ansonsten ist der Lieferverkehr grundsätzlich über die Ladezonen am Rande der Fußgängerzonen abzuwickeln", so die Stadt. Im Übrigen bestehe die Möglichkeit werktags von 21 Uhr abends bis 10 Uhr früh über die Kanzleistraße und Maximilianstraße anzufahren. Die Abfahrt erfolge jedoch ausschließlich über die Sophienstraße

"Eine Durch­fahrt Richtung Mühltürlein ist verboten. Alle Lieferanten werden um gegenseitige Rücksicht­nahme gebeten, sodass Fahrgassen frei bleiben und Wendemöglichkeit nicht zugeparkt werden." Die Stadt Bayreuth weist weiterhin darauf hin, dass das Parken in Grünflächen, insbesondere entlang der Hindenburgstraße, untersagt sei. Verstöße könnten mit einem Bußgeld geahndet werden. Ebenfalls verboten: Das Befahren des gemeinsamen Rad- und Fußwegs. Auf öffentlichen Parkplätzen sowie in den Tief­garagen und Parkhäusern stünden ausreichend Park­plätze zur Verfügung. Soweit die zentral gelegenen Parkplätze belegt sind, könnten Besucher zum Beispiel auf das Parkhaus "Oberfrankenhalle" an der Albrecht-Dürer-Straße oder die Parkplätze rund um die Kraftfahrzeug-Zulassungsstelle in der Dr.-Franz-Straße ausweichen.