Schon länger befasst sich der Marktgemeinderat Rattelsdorf mit dem Thema Sanierung oder Neubau des Schulhauses. Jetzt stand das Thema wieder auf der Tagesordnung, und erfreulich viele Interessierte hörten bei dieser wichtigen Debatte zu. Im Vorfeld wurde ein VOF-Verfahren (nach der Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen) durchgeführt. Dieses Verfahren war notwendig, weil die Architektenleistungen für eine Generalsanierung oder einen Neubau ein Honorarvolumen von 200 000 Euro übersteigen. Deshalb musste europaweit ausgeschrieben werden. Ausgewählt wurde das Architekturbüro Paptistella aus Hirschaid.

Handlungsbedarf besteht jetzt weil die Kindergartenkinder, die zurzeit übergangsweise in der Schule untergebracht sind, wahrscheinlich im April in den Kindergartenneubau einziehen können.