"Eigentlich habe ich keine Zeit an dieser Feier teilzunehmen", befürchtete Mesner Otto Gunzelmann, als Bürgermeister Bruno Kellner ihn zur Ehrung im Rahmen des Neujahrsempfangs einlud, um ihn für seine 70-jährige Tätigkeit in der Pfarrkirche Sankt Jakobus der Ältere in Ebing zu ehren.

Das Problem konnte gelöst werden. Bei der Taufe am Nachmittag fand sich eine Vertretung und die Messfeier zu Ehren des heiligen Sebastian fand erst am Abend statt. Als Ministrant begann Otto Gunzelmann am 1. Mai 1942 seinen Dienst in der Kirche und wuchs langsam in seine späteren Aufgaben als Mesner hinein. In seiner langen Dienstzeit musste er sich den Wünschen der verschiedenen Pfarrer anpassen und das waren in dieser langen Zeit sehr viele.

Er arbeitete unter den Pfarrern Schiller, Dörfler, Greß, Wallner, Hagel und Braun. "Ein Original und bekannt durch seine sehr direkte Art war Pfarrer Wallner", erzählt Otto Gunzelmann. Dazu fällt ihm die Anekdote ein, dass der Pfarrer in einer Weihnachtspredigt beklagte, dass die Frauen das ganze Jahr die Pille nehmen und zu Weihnachten singen "Ihr Kinderlein kommet".

Nachfolger ist nicht in Sicht

Inzwischen wünscht sich der fast 80-jährige doch so langsam einen Nachfolger, aber der ist bis jetzt noch nicht in Sicht. Deshalb wird Otto Gunzelmann sein umfangreiches Aufgabengebiet mit Gottesdiensten, großen Prozessionen und allen Feiern in der Kirche weiter ausüben. Für sein Engagement überreichte ihm Bürgermeister Bruno Kellner eine Urkunde und das Glaswappen des Marktes Rattelsdorf.

Diese Auszeichnung bekam ebenfalls Geo Schneiderbanger aus Ebing für seine Verdienste um das Gemeinwohl. Die 25-jährige Vorstandstätigkeit von Irmgard Brandl (Katholischer Frauenbund Mürsbach), Ottmar Dütsch (Krieger- und Reservistenverein Mürsbach) und Karl Hümmer (KAB Medlitz) wurden mit einer Urkunde und der Ehrennadel in Gold gewürdigt.

Eine Urkunde und die Ehrennadel in Gold für seine 37-jährige Tätigkeit als Kassier des Krieger- und Reservistenvereins Mürsbach bekam Georg Kummer. Urkunden und Ehrennadeln in Silber erhielten Oswald Schmitt (19 Jahre Erster und Zweiter Vorsitzender des VfL Mürsbach) und Thomas Scheer für seine 22-jährigen Aktivitäten im Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Mürsbach.

Bei diesen Ehrungen hob Bürgermeister Bruno Kellner die Bedeutung der ehrenamtlichen Tätigkeit und des bürgerschaftlichen Engagements für das Gemeinwohl hervor. Mit sehr viel Beifall bedacht wurde von den Gästen des Neujahrsempfangs das Referat des Vorstandsvorsitzenden der VR-Bank, Manfred Ullrich, zur Eurokrise. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von einem Querflötenquartett der Kreismusikschule.