• Bamberg: Drei Studierende verkaufen T-Shirts zum guten Zweck
  • Erlös geht vollständig an Bamberger Bars
  • Kneipen mit großer Freude über die Geste
  • Vorbestellung bis zum 22. August, Kosten: 22 Euro pro Shirt

In Bamberg wollen drei Studierende aktiv die durch Corona besonders hart getroffenen Kneipen unterstützen. Dafür haben sie in Kooperation mit Bamberger Künstler*innen T-Shirts designt, die sie nun verkaufen wollen. Der Erlös soll dann vollständig an zehn Bars gehen.

Bamberg: Shirt-Aktion ins Leben gerufen

"Ich habe auf Instagram eine ähnliche Idee von einem Grafikdesigner in Berlin gesehen", sagt Mitinitiatiorin Kim Becker inFranken.de. Zuerst habe die Gruppe dann nur im Spaß darüber geredet, so eine Aktion auch in Bamberg zu starten. "Man denkt ja auch nicht, dass man das alleine umsetzen kann. Wir haben auch gar keine vertrieblichen Erfahrungen." Bei einem weiteren Gespräch im Frühjahr 2021 sei dann dennoch der Plan entstanden, die Idee in die Tat umzusetzen.

Für die Entscheidung, welche Bars letztendlich Geld aus der Aktion bekommen sollen, hätten sie zuerst alle Bars in einer Liste aufgeschrieben. Weggestrichen wurden zuerst diejenigen, die größeren Ketten oder Unternehmen angehören. "Dann haben wir alle anderen versucht zu erreichen. Das war teils sehr schwierig, weil das noch zu einer Zeit war, in der fast alles geschlossen war", erzählt Becker. 

Das sind die teilnehmenden Kneipen, zwischen denen der Erlös gleichermaßen aufgeteilt werden soll: 

  • Catwheezle’s Castle: Steinweg 8, 96050 Bamberg
  • Das Schwarze Schaf: Schranne 7, 96049 Bamberg
  • Freiraum: Kapuzinerstraße 17, 96047 Bamberg
  • Galerie am Stephansberg: Unterer Stephansberg 5, 96049 Bamberg
  • PizziniObere Sandstraße 17, 96049 Bamberg
  • Rotenschild: Obere Sandstraße 18, 96049 Bamberg
  • Soda Bar: Obere Sandstraße 9, 96049 Bamberg
  • Stöhrenkeller: Oberer Stephansberg 11, 96049 Bamberg
  • Strawanza: Obere Königstraße 34, 96052 Bamberg
  • Weinstube Rückel: Habergasse 4, 96047 Bamberg

Pizzini Bamberg bedankt sich für Soli-Shirt-Aktion

"Wir hatten ein paar Startschwierigkeiten, weil wir an die Kontoeröffnung sehr vorsichtig herangegangen sind", sagt Becker. Der Wunsch der Initiator*innen sei es gewesen, die Bezahlung für die Shirts über einen Verein laufen zu lassen. Da diese das Geld aber nicht an die Gastronomie spenden dürften, haben sie schließlich selbst ein Konto eröffnet.

"Bisher haben wir 27 Vorbestellungen erhalten. In den nächsten Tagen wollen wir noch Poster aufhängen, dann bekommen wir hoffentlich noch mehr Vorbestellungen", so Becker. Das Ziel seien etwa 200 verkaufte Shirts. "Damit hätten wir einen Erlös von zirka 3000 Euro und jede Bar könnte etwa 300 Euro bekommen."

"Wir freuen uns darüber sehr, die Idee ist super. Da kann ich mich nur bei den Initiatorinnen und Initiatoren bedanken", äußert sich ein Mitarbeiter des Pizzini gegenüber inFranken.de. "Es zeigt, dass wir etabliert und eine feste Größe sind. Die Aktion ist sehr selbstlos, das ist genau das, was man sich eigentlich wünscht, dass die Leute auch mitfühlen, wenn es einem schlecht geht."

Soli-Shirts in Bamberg: So könnt ihr sie bestellen

Auch das Schwarze Schaf freut sich darüber, von der Aktion bedacht zu werden. "Es ist cool, wenn Leute eigenständig etwas auf die Beine stellen, das dann auch anderen Menschen zugutekommt", findet Inhaber Sven Goller. "Das zeigt, dass die Gastronomie in Bamberg scheinbar sehr vielen Leuten am Herzen liegt. Wenn die dann ihre Freizeit und Kreativität dafür einsetzen uns zu unterstützen, ist das natürlich sehr schön."

Bestseller: FFP2-Masken bei Amazon anschauen

Besonders wichtig sei Goller dabei weniger das Geld, sondern mehr das Gefühl. "Die Symbolik dahinter ist noch größer als diese Spende. Es zeigt, wie wichtig die Gastronomie für das tägliche Leben ist. Auch wenn dann viele Leute mit dem Shirt durch die Stadt laufen, ist das eine Message und zeigt, wie Bamberg tickt."

Die Vorbestellung für die Shirts läuft noch bis zum 22. August 2021. Bis dahin können Interessenten durch eine Überweisung von 22 Euro pro Shirt (plus gegebenenfalls 3,04 Euro Versandkosten) an Kim Becker, IBAN: DE88 7705 0000 0303 4250 60 unter Angabe des eigenen Namens, der Stückzahl und der Größe die Soli-Shirts erwerben. Bedruckt werden sie dann nach Ende der Vorbestellungsphase. Dann können sie etwa Anfang bis Mitte September in der Bamberger Innenstadt abgeholt werde. Genaue Termine dazu sowie weitere Informationen gibt es auf dem Instagram-Account 960.solishirt

Die Wirtschaften im Raum Bamberg haben wieder geöffnet. Aber anstehende Preiserhöhungen trüben die Freude. Warum diese unvermeidbar sind, erklärt dieser Plus-Artikel des Fränkischen Tags.

 

 

Artikel enthält Affiliate Links
*Hinweis: In der Redaktion sind wir immer auf der Suche nach nützlichen Produkten für unsere Leser. Es handelt sich bei den in diesem Artikel bereitgestellten und mit einem Einkaufswagen-Symbol beziehungsweise einem Sternchen gekennzeichneten Links um sogenannte Affiliate-Links/Werbelinks. Wenn Sie auf einen dieser Links klicken und darüber einkaufen, bekommen wir eine Provision vom Händler. Für Sie ändert sich dadurch nichts am Preis. Unsere redaktionelle Berichterstattung ist grundsätzlich unabhängig vom Bestehen oder der Höhe einer Provision.