Die Pressestelle des Landkreises Lichtenfels teilte heute morgen (5.07.16) mit, dass eine "Abkochanordnung für die zentrale Trinkwasserversorgung Zweckverband zur Wasserversorgung der Krögelhofgruppe" ausgesprochen wurde.

Bei der routinemäßig durchgeführten Trinkwasseruntersuchung wurden im Trinkwasser "bakteriologische Verunreinigungen festgestellt", heißt es in der Mitteilung. Dies betrifft den Ortsteil Dörnwasserlos der Stadt Scheßlitz im Landkreis Bamberg sowie die Ortsteile Kaider und Krögelhof der Stadt Bad Staffelstein.


Sofortmaßnahmen eingeleitet

In diesen Ortsteilen darf das Leitungswasser ab sofort nur noch in abgekochtem Zustand verwendet werden. Die Abkochanordnung gilt bis zum Vorliegen einwandfreier bakteriologischer Untersuchungsergebnisse.

Weitere Sofortmaßnahmen wurden eingeleitet. Die Stadtverwaltungen in Bad Staffelstein und in Scheßlitz wurden informiert.