Eine Neuauflage des "Dreggichen 1000er" gibt's am Sonntag, 2. Oktober, ab 15 Uhr in Bad Brückenau. Drei Zahlen charakterisieren den außergewöhnlichen Trailrun, der im vergangenen Jahr zum ersten Mal auf die Beine gestellt worden war: 912 Meter Streckenlänge, stolze 140 Höhenmeter und knackige 22 Prozent Steigung. Nach Auskunft von Peter Sperl vom Bad Brückenauer Sportverein "SD2020" werden sich voraussichtlich 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser sportlichen Herausforderung in der Wertungsklasse der erwachsenen Läufer stellen. Start ist am Felsenkeller im Bad Brückenauer Stadtzentrum, von dort geht es steil bergauf an der Marien-Statue vorbei, ehe auf der ehemaligen Skipiste von Bad Brückenau die allerletzten Kraftreserven bis zum Ziel an der Himmelsleiter mobilisiert werden müssen. Pro Minute soll jeweils nur ein Läufer ins Rennen geschickt werden, um so jedem Teilnehmer eine weitgehend freie Strecke zu garantieren.

Erstmals mit Zeitmessung

Gegen 17.30 Uhr starten voraussichtlich 30 Kinder den "Dreggichen 100er" auf einer deutlich kürzeren Strecke. "Bei diesem Wettbewerb soll der Spaß im Vordergrund stehen, eine Zeitmessung ist bei den Kindern nicht vorgesehen", erklärt Peter Sperl. Die Siegerehrung für den "Dreggichen 1000er" findet gegen 18 Uhr statt. "Diesmal gibt es sogar eine After-Show-Party von 19 bis 22 Uhr im Festzelt. Wir hoffen auf viele Zuschauer und wünschen uns, dass die Läufer lautstark entlang der Strecke angefeuert werden", so Sperl. Der Eintritt ist frei, auch zum Auftritt der Feierabänd. "Wir legen viel Wert darauf, dass der Dreggiche 1000er ein publikumswirksames Event wird. Erstmals gibt es eine elektronische Zeitmessung. Die Ergebnisse werden online veröffentlicht."