Für einundeinhalb Stunden verwandelte sich die St. Ulrich-Kirche am 4. Advent zu einem Konzertsaal. Die Poppenrother Musikanten hatten zum Weihnachtskonzert eingeladen und Dirigent und 2. Vorsitzender Jürgen Kröckel bedankte sich beim "Hausherrn" Pfarrer Edwin Ziegler für die Gastfreundschaft.
31 Musikerinnen und Musiker zauberten ein vorweihnachtliches Konzert, das beim Publikum im gut besuchten Kirchenrund großen Gefallen fand.
Das bewies der nicht endend wollende Beifall nach dem offiziellen Teil, der mit "Feliz Navidad" und "White Christmas" zwei Zugaben forderte.
Jürgen Kröckel fungierte auch als Moderator, der die einzelnen Stücke vorstellte. Mit "Winter Wonderland" wurde das Konzert eröffnet.
Es folgten "Present of Love", die "Petersburger Schlittenfahrt" und eine Ballade aus der Feder von Horst Brandauer "Frieden". "Everything I do" stammt aus dem Film "Robin Hood - König der Diebe", während "Drei Nüsse für Aschenbrödel" aus dem gleichnamigen Film ein Ohrwurm ist. Eine weitere Filmmelodie "Gabriellas Song" aus dem Film "Wie im Himmel" berührt seit 2005 die Herzen der Menschen. In Happy" Christmas" wurden sechs bekannte Weihnachtsweisen in swingenden Big Band Stil verarbeitet. Nach "The Polar Express" endete mit "Music", einem Song von John Miles der offizielle Teil.
Die Spenden werden für die Jugendarbeit, die bereits große "Früchte" trägt, verwendet. Die Jugend unterstützt die Großen enorm, und mit Sina Schmid und Pauline Fritsch hatten zwei Jugendliche gleich ihren ersten öffentlichen Auftritt.