Der Wechsel von drei ursprünglich für die CSU gewählten Mitgliedern des Bad Kissinger Stadtrats zur Fraktion der DBK, wühlt die Kissinger CSU nach wie vor innerlich auf. Nach der Ankündigung eines Antrags auf Parteiausschluss gegen Klaus Bollwein durch den Ortsverband für die Kernstadt, hat auf Anfrage auch der Ortsverband Reiterswiesen-Arnshausen seine Position klar gemacht. Diesem Ortsverband gehören Martina Greubel und Thomas Schlembach an. Sie hatten, wie Klaus Bollwein, bei der Kommunalwahl wieder auf der Liste der CSU kandidiert. Nach ihrer Wiederwahl verließen sie dann aber, noch vor der konstituierenden Sitzung des neuen Stadtrats, die Fraktion der Christsozialen.

Wie Vorsitzende Gudrun Heil-Franke mitteilte, hat der CSU-Ortsverband Reiterswiesen-Arnshausen Martina Greubel und Thomas Schlembach aufgefordert, ihre Ämter als stellvertretende Ortsvorsitzende aufzugeben. Dieser Aufforderung seien beide nachgekommen. "Über einen Ausschluss aus dem Ortsverband" sei in mehreren Treffen des Ortsvorstands "intensiv diskutiert" worden. "Ein Austritt", schreibt Gudrun Heil-Franke, "wurde beiden mehrfach nahegelegt." Eine Entscheidung in der Sache solle spätestens in der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung fallen.